Seitenende
Zurück

 

Vita - Schwerpunkte - Ausbildung - Berufliche Schritte - Seitenanfang

Freie Autorin, Filmemacherin, Kulturbewegende

Geboren am 1. Mai 1965 in Bozen, drei Kinder (Nathanael, Rahel, Ruben), Trägerin des Förderpreises Walther-von-der-Vogelweide 2011.

 

 

Vita - Schwerpunkte - Ausbildung - Berufliche Schritte - Seitenanfang

Vom Leben erzählen:

In ihrem Roman "Lebenskörner" und in mehreren Kurzgeschichten

In ihren Dokumentarfilmen zu Kultur und Zeitgeschichte, über Frauen diesseits und jenseits der Gesellschaft, über Menschen im Rampenlicht und am Rande

In der Sendereihe "Dialog" und im Theatermagazin "SpielZeit"

In Sachbüchern wie "Zersprengtes Leben. Frauen in den Südtiroler Bombenjahren", "Bauernleben in Südtirol" und "Graffiti in Tirol" (letztere mit Hans Karl Peterlini)

In Kulturprojekten wie die Kuhmist-Aktion "Haikuh" in Venedig am Rande der Biennale, wie die Ausstellung "Pace - Frieden - Pesc"

 

 

Vita - Schwerpunkte - Ausbildung    Berufliche Schritte - Seitenanfang

Humanistisches Gymnasium-Lyzeum "Walther von der Vogelweide" in Bozen

Studienabschluss in Germanistik und Theaterwissenschaften in Wien

Journalistenschule in München, staatliche Journalistenprüfung in Rom

 

 

Vita - Schwerpunkte - AusbildungBerufliche Schritte  - Seitenanfang

Journalistische Praktika in Berlin, München, London und Bozen, Kunstrezensionen für die Tageszeitung "Dolomiten", Wohnreportagen und Designerporträt Ambiente (D), Elle Decoration (D), Wohnen (A), Turris Babel (Bozen, Südtirol), Redakteurin bei Zett (Bozen, Südtirol) und in der Programmabteilung des Senders Bozen der Rundfunkanstalt Rai.

Als freie Filmemacherin zahlreiche Dokumentarfilme für den Sender Bozen der Rai und für den österreichischen Rundfunk (ORF). Ein Schwerpunkt ist dabei die Rolle der Frau (Frauen im Faschismus, in den Südtiroler Bombenjahren, Musliminnen in Südtirol, die letzten Knechte und Mägde); in der Sendereihe "Charakterköpfe" hat sie zahlreiche Filmporträts geschafen, u.a. über Hans Glauber, Sandro Canestrini, Johannes Noisternigg, Lothar Sternbach, Peter Gasser, Egon Kühebacher, Herbert Rosendorfer, Cuno Tarfusser, Valentin Braitenberg, Hans Peter Demetz, P. Urban Stillehard, Egmont Jenny, Raffael Kostner, Gerhard Kofler, Helga von Aufschnaiter, Monika Hauser). Film-Liste

1999 erscheint das Buch "Graffitti in Tirol" (zusammen mit Hans Karl Peterlini), Porträt einer Jugendkultur

Gesamtredaktion von FormaForum 2000. Preis für Industriedesign.

2003 Ausstellung "Pace/Frieden/Pesc" an der Freien Universität in Bozen, ein Projekt über den Unmut gegen den Irak-Krieg: Fotos und Interviews mit Menschen, die aus ihrem Fenster eine Friedensfahne hängten, ein Blick in die Innenwelten der Friedenssehnsucht

2003 erscheint ihr Buch "Zersprengtes Leben" über die Frauen in den Südtiroler Bombenjahren

2007 Kunstaktion "Haikuh", Performance mit der Künstlergruppe "Freistaat Burgstein" am Rande der Biennale von Venedig.

2009 mehrere Filmprojekte bei der Drei-Länder-Ausstellung Südtirol-Trentino-Nordtirol "Labyrinth::Freiheit" auf der Festung Franzensfeste (Südtirol).

2010 erscheint ihr Roman "Lebenskörner"

 

Vita - Schwerpunkte - Ausbildung - Berufliche Schritte

Seitenanfang
Zurück